Warum ist Sport so wichtig?

Für viele ist Sport eine zusätzliche Belastung in ihrem Alltag, ein weiterer Punkt auch ihrer 10 Meter langen TO DO Liste. Dabei bemerken sie gar nicht das Sport eine Bereicherung ist und dem eigenen Wohlbefinden dient,   keine weiter Aufgabe darstellt.    

Sport als Auszeit vom Alltag

Als ich mit dem Sport begonnen habe, fiel es mir auch nicht leicht mich jeden 2. Tag aufzuraffen und ins Fitnessstudio oder joggen zu gehen. Aller Anfang ist schwer! Ich habe mich einfach jedes mal motiviert, in dem ich mich an das unglaublich schöne Gefühl nach einer anstrengenden Trainings- oder Laufeinheit erinnert habe. Es gibt nichts besseres, denn man ist einfach nur glücklich und total zufrieden mit sich selbst. Und da sind wir schon bei dem wichtigsten Teil, warum Sport überhaupt so wichtig ist. Er gibt uns Selbstvertrauen. Nicht nur weil sich unsere äußerliches Erscheinungsbild verbessert, sondern auch weil wir merken, dass wir vieles schaffen können. Auch wenn es ein mieser Tag auf der Arbeit, im Studium oder im Privatleben war, können wir beim Sport zeigen was wir können. Er hilft uns den Kopf frei zu bekommen. Er gibt uns Zeit für uns, nur ihr und der Sport. Dies ist sehr erholsam für unseren Kopf in dieser doch so stressigen und komplizierten Welt. Und mit sichtbar werdenden Erfolg steigt auch die Motivation. Für mich ist er eine kleine Insel im Alltag. Es ist auch eine Form von Wellness, denn wir verbessern unser Wohlbefinden und unsere körperliche Fitness.

Sport verbessert nicht nur unseren Körper

Sport hilft uns auch wichtige charakterliche Eigenschaften zu verbessern, z.B. Disziplin. Denn um im Sport Erfolge zu sehen und die körperliche Fitness zu verbessern, muss man dran bleiben. Wenn wir die Erfolge sehen, verinnerlichen wir das Durchhaltevermögen und Ausdauer es wert sind, hart dafür zu arbeiten. Dies überträgt sich ganz schnell auf andere Bereiche des Lebens wie z.B. Beruf, Beziehung usw.. So habt ihr ganz automatisch nicht nur Erfolg im Sport und fühlt euch in eurem eigenen Körper wohler, sonder auch in allen anderen Bereichen eures Lebens. Den ihr entwickelt eine ganz andere Sichtweise, die von Grund auf alles positiv und machbar erscheinen lässt. Ihr werdet rundum zufrieden sein, was euch ausgeglichener, entspannter und glücklicher macht. Euere Motivation wird steigen, da ihr merkt das man alles erreichen kann was man möchte, wenn man nur hart genug dafür arbeitet. So ist euer Leben nicht länger ein nie enden wollende TO DO Liste, sondern eine Bereicherung mit all seinen Herausforderungen.

Balance ist wichtig

Viele denken, wenn sie Sport machen, müssen sie sportlich Höchstleistungen vollbringen und sich mit allen Fitnessmodels messen können. Darum geht es aber nicht. Sport soll euch helfen euer Wohlbefinden zu verbessern. Ihr sollt nicht die anderen Bereiche eures Lebens vernachlässigen, denn das führt zu Misserfolgen und Frustration. Auch muss es nicht für jeden das Fitnessstudio sein. Macht eine Sportart die euch Spaß macht und euch mehr gibt als sie abverlangt. Tut das was sich gut anfühlt und falls ihr mal eine zeitlang zu kraftlos oder müde seid, ist es kein muss zum Sport zu gehen. Hört auf euren Körper und lernt ihn kennen, testet eure Grenzen aus und erlebt was ihr alles schaffen könnt. Aber die Gesundheit geht immer vor!

 

Ich wünsche euch eine erfolgreiche Zeit und viele positive, motivierende Momente. Geht eueren eigenen Weg und werdet damit glücklich.

 

Schreibe einen Kommentar