Quinoa Salat

Es muss nicht immer Kartoffeln oder Reis euere Beilage sein. Eine weiter Option, die von Natur aus schon glutenfrei ist, ist Quinoa. Es ist eine Pflanze und kommt ursprünglich aus Südamerika. Quinoa ist körnig und schmeckt nussig. Es gibt drei Sorten, schwarzen, roten und weißen, je dunkler der Quioa, desto nussiger sein Geschmack.

 

Zutaten:

-eine kleine Tasse Quinoa (rot oder schwarz)

-2 Tomaten

-1 Paprika

-2 Stangen Frühlingszwiebeln

-1/2 Feta Käse in Salzlake

-1/2 Zwiebel

-Oliven Öl, weißer Balsamico, Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Kocht den Quinoa wie auf der Verpackung beschrieben, aber vergesst nicht den Quinoa vor dem Kochen kurz in einem Sieb waschen. Ich verwende immer schwarzen oder roten Quinoa, da ihre Konsistenz härter ist als die des weißen. Dieser wird schnell breiig und eignet sich nicht sonderlich für einen Salat. Während der Quinoa kocht, schneidet ihr die Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und den Feta Käse in kleine Würfel und gebt alles in eine Schüssel. Je nach Belieben könnt ihr noch Oliven, getrocknete Tomaten oder Paprika hinzufügen. Sie intensivieren den fruchtigen Geschmack! Lasst den Quinoa abkühlen und gebt ihn dann zu den anderen Zutaten in die Schüssel. Gebt nun 3 große Löffel Oliven Öl, 1,5 große Löffel weißen Balsamico Essig, Salz und Pfeffer hinzu. Und fertig ist er.

Kleiner Tipp:

Dies ist eine Portion für 2-3 Personen, ihr könnt ihn aber auch ohne Bedenken 2 Tage aufbewahren und dieses Rezept für eure Meal Preparation nutzen. Der Salat schmeckt besonders lecker zu Hühnchen, Rind und Lachs. Nun habt ihr eine große Auswahl an Varianten die ihr testen könnt.

Viel Spaß beim ausprobieren und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar